Remember Stonewall - ein Event der "habs"

stonewall.jpg

habs queer basel nimmt das 50-jährige Jubiläum des Stonewall-Aufstands zum Anlass mit einer Kundgebung darauf aufmerksam zu machen, dass unsere Emanzipation ein dauernder Prozess ist und wir für unsere Akzeptanz und das Halten des bisher erreichten weiterkämpfen.

Grundhaltung:
habs queer basel nimmt das Jubiläum des Stonewall-Aufstands zum Anlass mit einer Kundgebung darauf aufmerksam zu machen, dass unsere Emanzipation ein dauernder Prozess ist und wir für unsere Akzeptanz und das Halten des bisher erreichten weiterkämpfen:

• "Remember Stonewall" soll den Fokus auf den Marsch und die politische Botschaft haben (siehe Punkt: Hintergrund) und nicht als Pride oder CSD kommuniziert werden

• Der Marsch soll unabhängig der Anzahl Teilnehmenden stattfinden können. Das Konzept wird minimalistisch gehalten, sodass es sowohl mit 50 als auch 500 Teilnehmer umgesetzt werden kann

• Auf Sponsorengelder wird verzichtet

• Wir sprechen alle Menschen an, welche den Stonewall Gedanken in das Zentrum des Marsches stellen (keine Anmeldung erforderlich)

• Die Demonstrationsbewilligung wird sowohl die Örtlichkeit und Route als auch den Einsatz von Lautsprechern beinhalten. Allerdings werden auf Wagen und Fahrzeuge bewusst verzichtet

Hintergrund:
Im Juni 2019 jährt sich der Stonewall-Aufstand zum 50. Mal. Der Aufstand begann in der Samstagnacht vom 27. zum 28. Juni 1969 etwa ab 1:20 Uhr, als Polizeibeamte eine Razzia in der Bar «Stonewall Inn» durchführten. Es widersetzte sich erstmals eine signifikant große Gruppe von Homosexuellen der Verhaftung und lösten damit einen mehrere Tage dauernden Aufstand aus. Die Bar mit homosexuellem bis Transgender-Publikum stand in der Christopher Street an der Ecke der 7th Avenue im Greenwich Village (New York). Dieser Aufstand 1969 begründete den Beginn einer neuen Episode in der LGBTI* Emanzipation: Der «Lesben- und Schwulenbewegung». Diese begann sich für ihre Rechte zu wehren und ihre andere Sexualität selbstbewusst und stolz zu leben.